Neue Grenzkontrollstelle des städtischen Veterinäramts geht in Betrieb - Die Grenzen der EU liegen manchmal in Köln, genauer gesagt im Frachtbereich des Köln Bonn Airport. Dort hat die „Grenzkontrollstelle“ des städtischen Veterinäramtes ein neues Gebäude bezogen. Die Aufgabe der elf Amtstierärzte in dem 500 Quadratmeter großen Flachbau ist es, die Einhaltung der strengen EU-Vorschriften für lebende Tiere oder tierische Erzeugnisse zu kontrollieren. Das Einschleppen übertragbarer Krankheiten wie Maul- und Klauenseuche oder Vogelgrippe soll damit verhindert und die Einfuhr hygienisch einwandfreier Lebensmittel gewährleistet werden.
Zum Seitenanfang