16.09.2011 DLR - Tag der Luft- und Raumfahrt 2011 Sonntag 18.September - Airbus A380 und Boeing 747SP SOFIA kommen und können am Sonntag auf dem Militärischen Teil des Köln Bonn Airport besichtigt werden. Daneben werden auch Flugzeuge der Luftwaffe zu sehen sein wie der neue Regierungsflieger Airbus A340, der Eurofighter EF2000 sowie das Mehrzweckkampfflugzeug Panavia 200 Tornado. Der angekündigte McDonnell F-4 Phantom wurde abgesagt. Die DLR präsentiert einige ihrer zu Versuchsträgern umgebauten Flugzeuge, wie den Airbus A320 ATRA (D-ATRA) und die letzte noch im Einsatz befindliche VFW614 (D-ADAM). Auch die European Aeronautic Defence and Space Company (EADS), Europas größter Luft- und Raumfahrtkonzern schickt einen Airbus A380 Demonstrator (F-WWDD), der am Samstag zwischen 17 und 18 Uhr auf dem Köln Bonn Airport erwartet wird. Das eigentliche Highlight stellt jedoch die fliegenden Sternwarte SOFIA (Stratospheric Observatory for Infrared Astronomy) da. Die Boeing 747SP "SOFIA" (N747NA) wird auf ihrem Weg von Palmdale/Kalifornien nach Köln/Bonn erstmals eine komplette Mission außerhalb der USA fliegen. Die Landung des fliegenden Stratosphären-Observatorium für Infrarot-Astronomie ist für Samstagmorgen 7.00 Uhr angesetzt - dessen Weiterflug zum DLR-Tag nach Stuttgart für Montagfrüh gegen 8.45 Uhr. Die Crew des EADS Airbus A380 plant vor dem Rückflug am Sonntag gegen 17.30 Uhr noch eine Ehrenrunde über Köln. Neben den weitläufigen Besucherflächen auf dem Gelände der DLR in Porz-Wahn, bietet der Köln Bonn Airport die Möglichkeit, dieses Flugmanöver von der Besucherterrasse auf Terminal 1 mitzuverfolgen. Hierfür wird die Fläche der Außen-Balustrade zwischen den Bereichen C und B ab Samstag 16 Uhr geöffnet. Aufgrund der zu erwartenden hohen Frequentierung bittet der Besucherdienst auf das Mitbringen von Leitern zu verzichten
Zum Seitenanfang